Septemberabend

Über den Wäldern liegt ein feiner Dunst,
ein paar Tage lang hat’s nur geregnet.
Herbst ist gekommen, die Blätter fallen
bald und auch die Temperaturen;
alles von der Natur gesegnet.

Wo die Bäume dem Zauber verfallen,
hört man flüchtig, wie ein Stück Schwarzwild grunzt.
Morgen erst sieht man im Schlamm die Spuren –

Geschenke der Jagd , Jagd und Naturlyrik (Anthologie),
Dichterkreis Jagdlyrik im BJV, Ausgabe 2014