Der Wunsch, berühmt zu sein

Der Wunsch, berühmt zu sein,
beflügelt die Gedanken,
sie können in den Reih’n
der Träume tiefer tanken.

Der echte Ruhm zerstört
das in den meisten Fällen:
Der Spiegel ist betört,
vertrocknet sind die Quellen.

… den Worten die Hand hingehalten. Ein Buch für Alfred Büngen (Anthologie) Vechta, Dezember 2014