Der Jäger

garantiert dem Wild ein schönes Leben
dank Sitten und dank strenger Gesetze:
gesicherten Lebensraum und Nahrung
für alle, Platz für Kämpfe und Spiele.

Er sichert dem Wild auch einen schönen
Tod mit Blattschuss und mit Jagdsignalen
auf dem Plesshorn bei dem letzten Bissen.

Der Jäger wird Gott den Retter geben,
einfach, ganz natürlich, ohne Hetze,
nach einer irdischen Offenbarung.

Bei Regen und Sonne kennt er viele
Wege, die ihn jedes Mal verwöhnen.
Jäger sein in Wälderkathedralen
bedeutet pirschen mit dem Gewissen –

 

Der Wildhüter
Mitteilungsblatt für Naturschützer, Berufsjäger, Jagdaufseher, Jäger und Falkner
Jahrgang 2016, Nr.1 (März)

 

Schreibe einen Kommentar