Zum Tod des Jagdhundes Anton I

Du warst seit mehreren Jahren
wie ein Sonnenschein in unsrem Haus.
Du hast gewedelt und geschmust,
aus Freude und zur Warnung gebellt,

du warst ein echtes Mitglied der
Familie, hast alles mitgemacht,
warst Schutzengel für die Kinder
und feiner Jagdhund zugleich,

der wusste, wo sich unterm Sternenzelt
die Wildwechsel befinden ringsumher,
wo gelegentlich der Raubvogel fußt
und auch, ob ein Fuchsbau noch befahren

war. Du gingst hier wirklich ein und aus,
so vornehm wie ein Herr mit Zylinder
oder mit Humor wie einer, der lacht
vorm kommenden Bubenstreich –

 

Das ist des Jägers Ehrenschild…
Lyrik und Prosa zu Jagd und Natur (Anthologie)
Dichterkreis Jagdlyrik im BJV
Ausgabe 2016 (Dezember 2015)

Schreibe einen Kommentar