Bei Vollmond

Die Gräser und Halme bewegen sich

unmerklich im Rhythmus der lauen Lüfte.

Die Lichtung ist heute gelegentlich

so hell wie erfrischende Frühlingsdüfte –

 

Der Fuchs, der vorbeischnürt, ist erst vertraut,

wird rege, verlässt dann flüchtig die Bühne.

Jetzt schleichen Schatten, wohin man auch schaut.

Doch morgen wird alles ersetzt durchs Grüne –

 

 

Der Wildhüter

Mitteilungsblatt für Naturschützer, Berufsjäger, Jagdaufseher, Jäger und Falkner

Jahrgang 2017, Nr. 2 (Juni)

Schreibe einen Kommentar