Neudammerin

Zwei Einzelgänger im Winter

In hohen Fluchten kam der erste Reh-

bock aus der Dickung über den Weg und floh

auf den mit wenig Schnee bedeckten

Feldern steil hinunter zu dem kleinen See,

verhoffte kurz und trollte dann dem Wald

entgegen. Ganz spitze Stangen hatte er,

die höher als die Lauscher schienen,

es war, als würde sein Spiegel fliegen –

 

Nach etwa tausend Metern, wo

mächtige Eschen überwiegen,

zog ein zweiter Bock von der linken Seite her

vorbei an den vergessenen Bienen-

stöcken nahe einer versteckten

Lichtung. Oft warf er auf und wurde rege, sein

Hals war kurz, sein Körperbau gedrungen, bald

verschwand auch er im nächsten Hain –

 

Neudammerin

Die Jagd

Jahrbuch für Jagdkultur und Geschichte im ländlichen Raum

Nummer 02/2017 (Februar 2018)